Ort und Termine
"Alte Messe" in Trier
Kontakt


Schon Papst Johannes Paul II hat in seinem Motu Proprio "Ecclesia dei" 1988 seinen Willen bekundet, daß "überall das Empfinden derer geachtet werden muss, die sich der Tradition der lateinischen Liturgie verbunden fühlen". Daher wurde im September 2002 eine durch mehr als 300 Unterschriften bekräftigte Petition an den damaligen Bischof Dr. Marx übergeben, in der erbeten wurde, auch im Raum Trier die regelmäßige Feier der Hl. Messe im überlieferten römischen ( "tridentinischen" ) Ritus zu ermöglichen. Nach langen Beratungen und Planungen hatte Bischof Dr. Marx in einem Dekret vom 1.9.2004 die Hl. Messe im überlieferten Ritus in Trier erlaubt; das Dekret wurde im “Kirchlichen Amtsblatt“ der Diözese Trier im Oktober 2004 veröffentlicht, einzelne Regelungen wurden in einem Brief des Bischofs vom 30.6.2005 erweitert. Das zunächst auf 2 Jahre befristete Indult wurde in einem Schreiben vom 7.11.2006 von Bischof Dr. Marx bis auf weiteres verlängert.

Durch das seit langem erhoffte, erbetete und erwartete Motu Proprio von Papst Benedikt XVI "Summorum Pontificum" vom 07.07.2007 wurde die vom Hl. Vater jetzt "außerordenliche Form des einen römischen Ritus (usus antiquior)" genannte Liturgie endlich nach einem fast 40 Jahre dauerndem "Quasi - Verbot" wieder für die ganze Kirche zugelassen. Deo Gratias!
Nochmals verdeutlicht und bekräftigt wurde der Wille des Hl. Vaters in der Instruktion "Universae ecclesiae" vom 30.April 2011.

Damit gibt es auch in Trier seit dem 14.09.07 keine "Indultmessen" mehr, sondern "Hl. Messen im überlieferten römischen Ritus" als der außerordentlichen Form des römischen Ritus. Auch gibt es seit dem 12.10.2007 regelmäßig Werktagsmessen im "usus antiquior" .

Zur Geschichte der "alten Messe" in Trier, ein Beitrag von 2011 aus "Dominus vobiscum", der Zeitschrift vom Pro-Missa-Tridentina:

"Alte Messe“ in Trier – „was lange währt, wird endlich gut“

Ort:       
Kapelle des Helenenhauses auf dem Gelände der Vereinigten Hospitien



- Haupteingang von der Windmühlenstraße aus auf das Gelände der  Vereinigten Hospitien verwenden


- auf dem Gelände rechts steht ein Parkplatz zur Verfügung, nur wenige Meter von der Kapelle entfernt


- nach der Pforte links halten (nur wenige Meter bis zur Kapelle)



Gottesdienstordnung für September 2016

Gottesdienstordnung für Oktober 2016


Als Koordinator für den Kreis von Priestern, die diese Hl. Messe feiern, wurde zunächst von 2004 bis 2007 Herr Pfarrer i.R. Franz-Josef Biesel ( Saarbrücken ) bestellt. Ihm und den anderen in diesen Jahren bei der Zelebration mithelfenden Priestern ganz herzlichen Dank für ihren grossen Einsatz - vergelt´s Gott!

Seit dem 1.6.2007 ist Pater Daniel Bartels vom Institut St. Philipp Neri von Bischof Dr. Marx mit der seelsorgerischen Betreuung der Trierer Gläubigen beauftragt worden, die sich der außerordentlichen Form des römischen Ritus verbunden fühlen. Durch die feste Zuständigkeit von Pater Bartels wird dieses liturgische und seelsorgerische Angebot in Trier sicher weiter gefestigt werden.

Zur feierlichen und würdigen Gestaltung der Hl Messe braucht es vielfältige Unterstützung. Gebraucht werden z.B. Messdiener, Organist(en), Sänger für eine Schola usw. Das Gelingen dieses liturgischen Angebotes in Trier hängt auch von Ihrer aller Mitarbeit ab. Wer beim Gestalten oder der Vorbereitung der Hl. Messe im überlieferten römischen Ritus helfen kann und will möge sich bitte bei Pater Bartels melden - seine Adresse siehe unten.

Spendenbitte

Falls Sie die Seelsorge in der außerordentlichen Form des römischen Ritus in Trier finanziell unterstützen möchten, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Zuwendungen auf ein Konto des Freundeskreises St. Philipp Neri e.V. zu überweisen, wofür Sie auch eine steuerabzugsfähige Spendenquittung nach Ablauf des Jahres erhalten.

Hier die Angaben zum Konto:

Freundeskreis St. Philipp Neri e.V.

Pax-Bank

Bankleitzahl       370 601 93

Kontonummer    600 255 70 27

IBAN:                   DE38370601936002557027

BIC:                     GENODED1PAX


Bitte geben Sie für die Spendenquittung auch Ihren Namen und Ihre Adresse an bzw. teilen Sie diese Pater Bartels mit, falls der Platz dafür auf dem Überweisungsträger nicht ausreicht!

Vielen Dank!

Pater Daniel Bartels                                        

Krahnenstr. 41/3                                                        

54290 Trier                                                               

Tel.: 0651 / 9945888  

E-Post:
danielbartels@t-online.de

Helenenhauskapelle